Endoskopische Hypophysen OP
Gutartige Tumore der Hirnanhangsdrüse (Hypophyse) können verschiedene hormonelle Störungen, bei Druck auf die Sehnerven auch Sehstörungen zur Folge haben. Auch hier erfolgt die Behandlung interdisziplinär in enger Zusammenarbeit zwischen Hormonspezialisten und Chirurgen.

Viele dieser Tumore müssen nur regelmäßig kontrolliert werden, ein anderer Teil kann medikamentös am weiteren Wachstum gehindert werden. Für alle anderen Patienten ist die operative Entfernung des Tumors erforderlich.

OP: Meist können die Tumore durch die Nase (endoskopisch oder mikrochirurgisch) entfernt werden, gelegentlich kann ein zweiter Eingriff für Resttumore mit Trepanation (Öffnen der Schädeldecke) erforderlich sein.
Endoskop. Hypophysen OP
Transnasale Hypophysen OP
© 2018 Dr. Gedeon Perneczky, Wien webdesign n-jin media